• Modelle
  • Markenzeichen / Logos

Doll 354/2

Baujahr um 1930. Vertikale Dampfmaschine mit feststehendem, doppeltwirkendem Zylinder, Rundschiebersteuerung und Zylinderöler, vorwärts und rückwärts laufend. Die Lagerung der Armaturen besteht aus lackiertem Eisenguss. Eisenschwungrad vernickelt und lackiert mit seitlich montierter Schnurlaufrolle, Ölertöpfchen an den Lagern der Schwungradachse.
Stahlblau patinierter Messingkessel mit Flammrohr, Gewichtssicherheitsventil, Domdampfpfeife, Wasserfüllschraube, Wasserstandsglas, Absperrhahn in der Dampfzuleitung. Rechaud aus glattem Stahlblech mit zwei runden Lüftungsöffnungen und Feuerungstüre, beheizt mit einer Spiritus-Vergasungslampe. Alles montiert auf einem lackierten Eisengussfuß. Sämtliche Armaturen fein vernickelt.
Das Doll-Emblem auf dem Zylindermantel ist nur noch als Fragment vorhanden.
Entgegen den Katalogangaben verfügt diese Maschine über kein Manometer.
Karton ohne Deckel und Kennzeichnung, 33 x 16 x 20 cm.
Abmessungen (LxBxH) 12 x 12 x 36 cm, Kesseldurchmesser 7 cm, Schwungraddurchmesser 8 cm, Kesselhöhe 13 cm.
Katalognachweis: Die anderen Nürnberger, Band 1, S. 417 (Doll Katalog 1937)

Zurück

 

 

Metall-Emblem bis 1936

 

 

Schiebebild bis 1936

 

 

Schiebebild während der Übernahmezeit durch die Firma Fleischmann 1935 bis 1938.

Obwohl die Übernahme bereits 1936 erfolgte, verwendete Fleischmann noch zwei Jahre lang das Doll-Logo weiter.