• Modelle
  • Markenzeichen / Logos

Bing 130/232

Baujahr um 1912. Liegende Dampfmaschine mit feststehendem Zylinder und Flachschiebersteuerung, vorwärts und rückwärts laufend. Dampfstrahlöler in der Dampfleitung. Maschinenfundament aus lackierter und geprägter Metallplatte mit einem Brüstungsgeländer auf zwei Pfosten. Schwungrad lackiert und vernickelt mit einer auf der Schwungradachse montierten Schnurlaufrolle. Brünierter Messingkessel mit Dampfpfeife und Federsicherheitsventil. Rechaud aus Stahlblech mit glatten Seitenwänden, Kaminsockel und Kamin mauerartig geprägt und lackiert. 2-flammiger Spiritus-Dochtbrenner mit Einfüllschraube. Rotbraun lackiertes Holzfundament, überzogen mit einer in fliesenoptik lithographierten Blechbelagplatte.
Abmessungen (LxBxH) 17,5 x 17,5 x 26 cm, Kesseldurchmesser 4,5 cm, Kessellänge 10 cm, Schwungraddurchmesser 4,8 cm. Fabrikmarke "GBN Bavaria" auf der rechten Rechaudwand, GBN-Prägung auf der Kesselvorderseite.
Auf der Unterseite des Fundamentsockels befindet sich ein Händlerstempel "ENEBO" Havdrup, das Datum 24.12.2012, sowie eine "Anleitung" in dänischer Sprache.

1. Zeile: "Giv …" Gebe …
2. Zeile: "3 Maal Vand"  3 mal (oder Maß) Wasser
3. Zeile: "½ Maal Sprit" ½ mal (oder Maß) Alkohol

Zurück

Bing Logo Bavaria

 

 

Ab ca. 1895 bis 1902: Bavaria mit Schild und bayerischem Löwen auf Sockel. Das Schild trägt die Buchstaben GBN

Bing Logo

 

 

Ab Oktober 1906: GBN Zeichen mit speichenförmigem Kranz in unterschiedlichen Varianten

Bing Logo

 

 

Ab Oktober 1906: GBN Zeichen mit speichenförmigem Kranz in unterschiedlichen Varianten

Bing Logo

 

 

Ab 1912: GBN Zeichen mit dem Zusatz "BAVARIA"

Bing Logo

 

 

Ab Mai 1923 bis zum Jahr 1933: "BW" Zeichen, hier mit Zusatz "GERMANY"

Bing Logo

 

 

Ab Mai 1923 bis zum Jahr 1933: "BW" Zeichen, hier mit Zusatz "BAVARIA"