• Modelle
  • Markenzeichen / Logos

Bing 10/116/1

Baujahr um 1927. Stationäre Lokomobile mit feststehendem Zylinder und Röhrenschiebersteuerung, Dampfstrahlöler in der Zuleitung.
Maschinenhalterung aus lackiertem Stahlblech. Lackiertes Schwungrad aus Guss mit Schnurlaufrille und seitlicher Schnurlaufrolle.
Mattgeschliffener Messingkessel mit Federsicherheitsventil und Dampfpfeife.
Rechaud aus lackiertem Stahlblech mit 6 runden Lüftungsöffnungen auf beiden Seiten, Nietenprägung als Verzierung.
Kamin mauerartig geprägt und lackiert. 3-flammiger Spiritus-Dochtbrenner.
Fundamentsockel aus geprägtem und lackiertem Stahlblech, darauf montiert ein Dynamo 3,5 Volt, 0,25 Ampere bei 4.000 Touren, sowie eine Stativlampe.
Abmessungen (LxBxH) 32,5 x 12,5 x 31,5 cm, Kesseldurchmesser 4,5 cm, Kessellänge 11 cm, Schwungraddurchmesser 6,2 cm.
Gemarkt mit Prägung "BW MADE IN GERMANY" in der Rechaudwand, sowie "BW" Prägung auf dem vorderen Kesselboden.
Kat.Nachweis: "Bing Metall Spielwaren", Archiv Nr. 23, Seite 25, (Katalog 1927).

Zurück

Bing Logo Bavaria

 

 

Ab ca. 1895 bis 1902: Bavaria mit Schild und bayerischem Löwen auf Sockel. Das Schild trägt die Buchstaben GBN

Bing Logo

 

 

Ab Oktober 1906: GBN Zeichen mit speichenförmigem Kranz in unterschiedlichen Varianten

Bing Logo

 

 

Ab Oktober 1906: GBN Zeichen mit speichenförmigem Kranz in unterschiedlichen Varianten

Bing Logo

 

 

Ab 1912: GBN Zeichen mit dem Zusatz "BAVARIA"

Bing Logo

 

 

Ab Mai 1923 bis zum Jahr 1933: "BW" Zeichen, hier mit Zusatz "GERMANY"

Bing Logo

 

 

Ab Mai 1923 bis zum Jahr 1933: "BW" Zeichen, hier mit Zusatz "BAVARIA"