• Modelle
  • Markenzeichen / Logos

Bing 135/11

Baujahr um 1913. Maschine ähnlich Modell 135/11. Liegender, luftgekühlter Heißluftmotor mit ineinander gelagertem Arbeits- und Verdrängungszylinder und gesetzlich geschützter Steuerung (D.R.G.M.). Schwungrad vernickelt und lackiert mit seitlich montierter Schnurlaufrolle. Lackierter, gusseiserner Maschinensockel, montiert auf einer Holzkonsole, welche mit einem in Fliesenoptik lithographierten Blech überzogen ist. Rechaud aus Stahlblech mit glatten Seitenwänden, einflammiger-Spiritusbrenner. Alle Armaturen vernickelt.
Abmessungen (LxBxH) 26,5 x 12,5 x 23 cm, Schwungraddurchmesser 6,5 cm. Gemarkt "GBN BAVARIA" seitlich an der Holzkonsole.

Zurück

Bing Logo Bavaria

 

 

Ab ca. 1895 bis 1902: Bavaria mit Schild und bayerischem Löwen auf Sockel. Das Schild trägt die Buchstaben GBN

Bing Logo

 

 

Ab Oktober 1906: GBN Zeichen mit speichenförmigem Kranz in unterschiedlichen Varianten

Bing Logo

 

 

Ab Oktober 1906: GBN Zeichen mit speichenförmigem Kranz in unterschiedlichen Varianten

Bing Logo

 

 

Ab 1912: GBN Zeichen mit dem Zusatz "BAVARIA"

Bing Logo

 

 

Ab Mai 1923 bis zum Jahr 1933: "BW" Zeichen, hier mit Zusatz "GERMANY"

Bing Logo

 

 

Ab Mai 1923 bis zum Jahr 1933: "BW" Zeichen, hier mit Zusatz "BAVARIA"