• Modelle
  • Markenzeichen / Logos

Bing 130/201

Bauzeit um 1909. Bockdampfmaschine mit oszillierendem Zylinder, Fliehkraftregler mit Friktionsantrieb auf der Schwungradwelle, Schwungrad lackiert mit seitlicher Schnurlaufrolle. Maschinenständer aus lackiertem Guss.
Stahlblau patinierter Messingkessel mit Federsicherheitsventil.
Rechaud aus lackiertem Stahlblech mit glatten Seitenwänden und polierter Abdeckung, 1-flammiger Spiritus-Dochtbrenner.
Das Modell ruht auf einem lackierten Holzfundament, welches mit einer in Fliesenoptik lithographierten Belagplatte überzogen ist.
Abmessungen (LxBxH) 14 x 14,5 x 21 cm, Kesseldurchmesser 3,9 cm, Kessellänge 9,5 cm, Schwungraddurchmesser 4,8 cm.
Gemarkt mit Hochprägung "GBN" im Rechaud, oberhalb der Feuerungsöffnung.
Katalognachweis: Claude Jeanmaire "Gebrüder Bing im Jugendstil", Archiv Nr. 124, S. 15 (Katalog 1909)

Zurück

Bing Logo Bavaria

 

 

Ab ca. 1895 bis 1902: Bavaria mit Schild und bayerischem Löwen auf Sockel. Das Schild trägt die Buchstaben GBN

Bing Logo

 

 

Ab Oktober 1906: GBN Zeichen mit speichenförmigem Kranz in unterschiedlichen Varianten

Bing Logo

 

 

Ab Oktober 1906: GBN Zeichen mit speichenförmigem Kranz in unterschiedlichen Varianten

Bing Logo

 

 

Ab 1912: GBN Zeichen mit dem Zusatz "BAVARIA"

Bing Logo

 

 

Ab Mai 1923 bis zum Jahr 1933: "BW" Zeichen, hier mit Zusatz "GERMANY"

Bing Logo

 

 

Ab Mai 1923 bis zum Jahr 1933: "BW" Zeichen, hier mit Zusatz "BAVARIA"